Video: Politiet jagter seks udenlandske mænd, der truede med at voldtage kvinde, hvis hun ikke tog mere tøj på

Politiet i Wien går nu ind i en sag, hvor en bande på seks udenlandske mænd truede med at voldtage en østrigsk kvinde, hvis hun ikke tog tøj på.

 

Fotografen Thomas Busek og hans veninde var taget ud for at bade i en skovsø i nærheden af Wien. Da de lå og solede sig, tog veninden sin BH af.

 

På Facebook fortæller Busek, at seks mænd med fuldskæg kom hen til dem. En af dem sagde på gebrokkent tysk: “Her er ikke nøgenbadning. Det generer mig, hun skal tage mere tøj på.”

 

Den skræmte veninde tog sin BH på igen. Men det var ikke nok for de sortskæggede mænd. Deres talsmand truede den 23-årige kvinde med, at mændene ville voldtage hende, “hvis hun ikke straks klæder sig helt på”. Ellers bad hun selv om det …

 

Så turde veninden ikke andet end at tage sin T-shirt på.

 

De så kvinden som hans ejendom

Thomas Busek fortæller: “Manden talte kun til mig, som om min veninde slet ikke var der, eller som om hun var min ejendom.” Jævnfør den danske debat om burkaen og det muslimske kvindesyn.

Læs også
Indvandrer begik brutal voldtægt mod kvinde – men selv påstod han: ”Jeg er aldrig blevet så groft krænket af en kvinde”.

 

Busek spurgte ham så, hvorfor han ikke kiggede væk, hvis synet af kvinden generede ham. Så gik manden helt amok: “Jeg fucker dig! Er du bøsse?” Han trængte ind på livet af Busek.

 

Nu blev Busek og veninden for alvor nervøse. De forsøgte at komme væk fra den skæggede bande. Men en af dem forsøgte at skubbe ham ned i vandet fra den klippevæg, som de stod på.

 

Det lykkedes ham dog med nød og næppe at undvige.

 

Gik på Facebook og til politiet

Thomas Busek har gået længe med denne oplevelse, som fandt sted i sommer. Raseriet er vokset i ham. Forleden besluttede han sig så for at  lægge sin beretning ud på Facebook sammen med en video i to dele.

 

Læs også
Kirsten Damgaard har været til et seminar om “Islamisk finans og finansiel eksklusion af muslimer i de nordiske lande”

Han skriver, at han gør det, fordi han er bekymret for sit lands fremtid.

 

Derefter overlod han materialet med videoerne til politiet. Her vil man nu begynde en efterforskning og forsøge at identificere de seks udenlandske mænd.

 

De to dele af videoen kan ses her. De er blevet slørede og har i øvrigt en dårlig kvalitet på grund af omstændighederne.

 

Men der er tydeligvis billeder af mænd med sort hår og fuldskæg.

 

Aldrig i livet

Thomas Buseks beretning er rystende læsning.

Læs også
Politiet understreger, at to kriminelle er ”pæredanske” – men når de kriminelle er indvandrere, skal der ikke tales om det

 

Hvis den holder stik, varsler den om nye tilstande: Indvandrere, specielt med muslimsk baggrund, vil prøve at tvinge deres kvindesyn og deres religiøse regler ned over folk i de europæiske lande.

 

Til det er kun to ting at sige:

 

For det første: Aldrig i livet.

 

For det andet: Hvad i alverden bilder sådan nogle typer sig ind?

Heute.at

 

Sommer 2017: Wenn in Österreich eine Frau nicht mehr schwimmen gehen darf…Es ist ein paar Tage her, als ich und eine Freundin an einem sonnigen Tag spontan beschlossen haben zu einem Waldsee nähe Wien schwimmen zu gehen. Wir lagen dort zu zweit in der Sonne bis 6 vollbärtige Männer kamen, denen es offensichtlich nicht recht war, dass meine Begleitung nur im Höschen und oben ohne da lag. Als sie dann ihren BH angezogen hat, war es denen scheinbar auch noch zu viel Haut und sie bestanden drauf, dass sie ein T-Shirt anziehen soll, sonst wäre die Gefahr zu groß, dass sie sich nicht unter Kontrolle hätten und sie vergewaltigen (!) könnten.Zum Schluss fielen dann noch die Wörter „Ehrenlos“ „Hure“ „Scheiß Österreicher“ und ein paar die ich gar nicht schreiben möchte.Da es 6 waren und die vorbeigehenden Spaziergänger keinen Anstand gemacht haben uns helfen zu wollen, gingen wir schließlich lieber und der schöne Tag endete damit für uns.Es sei noch anzumerken, dass die selbsternannten Sittenwächter zu keinem Zeitpunkt meine Begleitung, sondern nur mich angesprochen haben (als wäre ich ihr Besitzer). Zum Schluss ist noch einer davon auf mich losgegangen und wollte mich die Felsenwand hinuntertreten, bin aber ausgewichen. Ebenfalls auf Video dokumentiert -> siehe goo.gl/Cvr664 …Als meine Eltern vor fast 20 Jahren geheiratet haben und ich aus Prag nach Wien gezogen bin, war ich traurig, weil ich alle meine Freunde und meine Heimat verlassen habe. Dennoch war ich damals auch froh, weil ich mich auf eine zivilisiertere und fortschrittlichere Welt gefreut habe.Man hat mich in Wien gut empfangen und obwohl ich die ersten Monate kaum Deutsch gesprochen habe, gab es nie Probleme und die Österreicher haben mir immer und in jeder Hinsicht geholfen. Ich habe dieses Land lieben und schätzen gelernt. Als Fotograf bin ich viel, sehr viel um die Welt gereist und habe alle möglichen Orte gesehen. Ebenso vertrat ich bis vor paar Jahren immer die Meinung, dass Wien die lebenswerteste Stadt der Welt ist, wo man sein ganzes Leben verbringen könnte. Jetzt bin ich mir leider nicht mehr so sicher, ob ich in den nächsten 10 oder 20 Jahren noch immer da sein möchte. Und für alle die mich nicht kennen: Nein, ich bin kein Rechter, kein Hetzer und selbstverständlich kein Ausländerhasser. Ich bin nur ein Wiener Fotograf aus Prag der sich große Sorgen um die Zukunft seiner neuen Heimat macht.Es kann ruhig geteilt werden, damit man auch ganz oben im 19ten Bezirk mitbekommt, was in den letzten Jahren in Österreich abgeht….Edit1a: Teil 2 goo.gl/Cvr664Edit1b: das sind die Männer die im Hintergrund lachen, keine Frauen.Edit2: Polizei zu rufen hätte wenig Sinn da man ca. eine halbe Stunde raufgeht.Edit3: Anzeigen? Und was passiert mit denen wenn man Sie findet? Bekommen eine Verwarnung? Null Konsequenzen, das ist einer der Hautprobleme…habe ich schon alles hinter mir. Es sind "Milieu übliche Äußerungen" somit sagt man, dass er das nicht ernst gemeint hat, weil alle in seiner Umgebung so reden und er bekommt höchstens eine Verwarnung. Leider muss immer erst was passieren, damit die Polizei durchgreift…Edit3b: Uj, gerade hat die Polizei bei mir angerufen. Sie haben jetzt eine Anweisung von ganz oben bekommen sich mit dem Fall zu beschäftigen. Morgen Termin bei der Polizeiinspektion. Vielleicht wird es diesmal mehr als eine Verwarnung für die Angezeigten.Edit4: hört auf Affen-Vergleiche zu machen. Affen sind liebe unschuldige Tiere…das ist daher nicht fairEdit5: k.A. welche Landsmänner das waren. Kann ich nicht beurteilen. Vielleicht kann da jemand mehr sagen?Edit6: Selbstjustiz ist KEINE Lösung. Das unterscheidet mitunter zivilisierte Ländern von anderenEdit7: keine tiefen rassistischen Kommentare bitte, das ist weder vernünftig, noch zielführend.Edit8: ja, ich lege mich bestimmt mit allen 6 Typen an. Und das auch wenn eine Frau dabei ist. Das geht nur im Hollywood, gell 😉 Edit9: geh bitte, oben ohne ist keinesfalls verboten und in Österreich erlaubt! Am See sowieso. Edit10: warum ich es erst jetzt poste? Weil ich im Sommer kaum in Wien war, sondern auf diversen Foto Roadtrips im Ausland. Siehe meine Pinnwand. Daher kaum Zeit das zu verfassen und zu zensieren.Edit11: Die Polizei hat schon angerufen. Ich bin gespannt…

Posted by Thomas Busek on Mittwoch, 4. Oktober 2017

Del 2:

Teil 2. Da wollte mich GRUNDLOS einer aus dem Rudel der 6 Vollbärtigen Helden die Felsenwand hinuntertreten. Ich bin gott sei dank ausgewichen…willkommen in der lebenswertesten Stadt der Welt…

Posted by Thomas Busek on Mittwoch, 4. Oktober 2017

a

Del på Facebook

ANDRE LÆSER OGSÅ…